Skip to main content

Gasgrill mit Lavasteinen: Test & Vergleich 05/2024 – Lavasteingrills

vgwortDie Auswahl an Gasgrills auf dem Markt wird immer größer, mittlerweile gibt es zahlreiche Varianten, darunter auch den Lavasteingrill. Gasgrills mit Lavasteinen werden immer beliebter, sie vereinen die Vorzüge eines Gasgrills mit denen des Holzkohlegrills.

Im Gegensatz zu Holzkohle befinden sich unterhalb der Grillfläche Lavasteine oder Keramiksteine. Letztere speichern nicht nur die Hitze, sondern sorgen auch für eine gleichmäßige Verteilung im Garraum. Zudem blockieren Lavasteine die direkten Flammen vom Garraum.

Somit ist der Lavasteingrill so schnell einsatzbereit wie ein klassischer Gasgrill, auf der anderen Seite hat man aber auch eine Grillfläche mit konstanter Hitze, ähnlich wie beim Holzkohlegrill. In diesem Artikel gehen wir auf die Vorzüge, die Funktionsweise sowie auf die Anwendung und Pflege von Lavastein-Gasgrills ein.

gasgrill mit lavasteinen

Ein Lavasteingrill vereint die Eigenschaften eines Gasgrills mit denen eines Holzkohlegrills.

Unsere Kaufempfehlung für Gasgrills mit Lavasteinen

tepro Gasgrill Lavastein Irvine

tepro 508C Gasgrill Lavastein Irvine, Gesamtleistung...
439 Bewertungen
tepro 508C Gasgrill Lavastein Irvine, Gesamtleistung...
  • Produkt 1: Lavasteingasgrill "Irvine", Grillfläche ca 50 x 31 cm, Grillrost...
  • Produkt 1: Doppelbrenner 2 x 3,055 KW Leistung, Gasverbrauch 444 g/h

Beim Lavasteingasgrill Irvine handelt es sich um ein Modell, dass als Grillstation gefertigt wurde. Seine Maße betragen 94 x 51 x 102 Zentimeter bei einem Gewicht von lediglich 15 Kilogramm. Zudem ist der Grillwagen mit zwei Seitenablagen bestückt. Für die Lagerung lassen sich die Seitenflächen sogar nach unten abklappen. Dank des Untergestells und der angebrachten Räder kann man den Lavasteingrill Irvine einfach im Garten oder auf dem Balkon bewegen.

Im Inneren befinden sich zwei regelbare Gasbrenner, die bequem mittels Piezozünder gestartet werden. Zusammen bringen die beiden Brenner eine Leistung von circa 6 Kilowatt. Während des Aufheizen erhitzen die Gasflammen die enthaltenen Lavasteine. 

Letztere können die Wärme ideal speichern und an das Grillgut weitergeben. Mit dieser Technik kann man sowohl direkt, als auch indirekt Grillen. Zudem fangen die porösen Steine Fette und Flüssigkeiten auf, was ein gesundheitsschonendes Grillen garantiert. 

Somit ist der Irvine Lavasteingasgrill perfekt für viele Anwendungszwecke beim Grillfest im Sommer. Der maximale Verbrauch beträgt dabei nur etwa 450 Gramm pro Stunde. An dieser Stelle möchten wir auch das enthaltene Sichtfenster erwähnen. Somit ist der Blick auf die Grillfläche stets frei. 

Im Lieferumfang befinden sich Lavasteine, Gasschlauch und Regler. Nach Erhalt und Zusammenbau kann es sofort losgehen mit dem Brutzeln. 

Activa Halifax Lavastein Gasgrill

ACTIVA Halifax Lavastein Gasgrill I Premium Gas Grill...
  • ✔ PERFEKTES GRILLERLEBNIS: Der ACTIVA Gasgrill balkon bietet mit seiner...
  • ✔ FLEXIBEL & VIELSEITIG: Die Gasgrills mit einem leistungsstarken Hauptbrenner...

Beim Activa Halifax handelt es sich um einen fahrbaren Gasgrillwagen mit Lavasteinen. Das 53 x 53 x 84 Zentimeter große Modell wiegt lediglich 16 Kilogramm. Dank seiner beiden angebrachten Räder kann der Gasgrillwagen bequem im Garten oder auf dem Balkon bewegt werden.

Für die Leistung sorgen zwei Hauptbrenner, die zusammen 5,5 Kilowatt Leistung bieten, sowie ein zusätzliches Seitenkochfeld mit 2,5 Kilowatt. Auf der gegenüberliegenden Seite ist zudem eine Ablage vorhanden. Zusätzlich bietet der Activa Halifax ein Gestell an der Vorderseite. Dort lassen sich Gewürze oder andere Utensilien lagern.

Allgemein bietet der Activa Halifax nicht nur genügend Leistung, sondern auch ein großes Maß an Flexibilität beim Grillen. Während man auf der 48 x 37 Zentimeter großen Grillfläche das Fleisch brutzelt, kann man kleinere Beilagen auf dem Seitenbrenner zubereiten. 

Der Grillvorgang lässt sich bequem durch das große Sichtfenster und mittels Thermometer überwachen. 

Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Grill auch eine Abdeckhaube, Lavasteine, ein Druckminderer sowie ein Gasschlauch. Nach Erhalten kann das Grillvergnügen sofort starten. In Zeiten der Nichtbenutzung dient die Abdeckhaube als Schutz vor Fliegen, Staub und der Witterung.

Welches sind die entscheidenden Vorteile eines Gasgrills mit Lavasteinen?

Gasgrills haben gegenüber einem Holzkohlegrill schon viele Vorteile, doch einige Hobby-Grillmeister vermissen manchmal das typische Grillaroma. In diesem Fall kann der Lavasteingrill eindeutig punkten, denn er überzeugt mit einem ganz besonderen Aroma.

Tropfen Fleischsaft und Fett während des Grillens auf die Steine, so verdunsten diese und steigen nach oben. Dabei entsteht das außergewöhnliche und authentische Grillaroma, das man mit dem eines Holzkohlegrills durchaus vergleichen kann. 

Demnach kommt das Grillverhalten auch dem des Holzkohlegrills sehr nahe, so dass der Lavasteingrill auch ideal ist, wenn man zum ersten Mal auf einen Gasgrill umsteigen möchte.

Durch den Einsatz von Lavasteinen ist zudem die Fett Brandgefahr drastisch reduziert. Da die Lavastein das Fett auffangen und verdampfen lassen, besteht kein Grund zur Sorge.

Gleichzeitig speichern Lavasteine die Wärme und verteilen sie gleichmäßig im gesamten Garrauch. Dadurch entstehen keine Hitzelöcher und das Grillgut wird gleichmäßig gegart. Voraussetzung dafür ist aber eine gute Verteilung der Lavasteine im Grillraum. 

Schließlich ist auch der Vorteil der einfachen Reinigung und Wartung zu erwähnen. Im Vergleich mit Holzkohlegrills ist ein Gasgrill mit Lavasteinen bedeutend pflegeleichter. Neben dem Ausbrennen von Lavasteinen kann man letztere auch einfach austauschen. Das Entsorgen von Asche fällt nicht an. 

Wie nimmt man einen Gasgrill mit Lavasteinen in Betrieb?

Die Inbetriebnahme eines Gasgrills mit Lavasteinen ist nicht besonders kompliziert. Anstelle von Holzkohle füllt man zunächst Lavasteine in die Brennkammer. Dabei achtet man auf eine gleichmäßige Verteilung der Steine. 

Anschließend kann man den Gasgrill bereits starten. Die meisten Modelle enthalten eine Piezo-Zündung, die auf Knopfdruck funktioniert. Durch das Einströmen des Gases setzen sich die Brenner in Gang. Bei geschlossenem Deckel lässt man das Grillgerät für etwa 15 Minuten aufheizen. 

Nachdem die Wunschtemperatur erreicht ist, kann man das Grillgut auf die Grillfläche auflegen. Die Hitze lässt sich mittels Drehregler anpassen. Allerdings heizen Lavasteine stark nach, sodass jegliche Umstellung etwas Zeit bedarf.

Was sind Lavasteine eigentlich?

Lavasteine sind poröse Steine, die aus vulkanischem Gestein gewonnen werden. Dabei handelt es sich um erkaltetes Vulkangestein, das sogenannte Magma. Je nach Gasgrill gibt es unterschiedlich große Lavasteine zu kaufen.

Lavasteine fungieren als Holzkohle

Die Lavasteine übernehmen quasi die Funktion von Holzkohle, allerdings werden sie mit Hilfe von Gas erhitzt und nicht mit einem Grillanzünder zum Glühen gebracht. 

Die Steine im Garraum können die Hitze extrem lange speichern. Dies sorgt für ein sehr entspanntes Grillen, sodass das Grillgut auf dem Rost viel länger warm gehalten wird. Die Lavasteingrills sind mit einem ganz exakten Temperaturregler ausgerüstet, so kann man die Hitze der Lavasteine individuell und genau einstellen.

Das Grillen ist mit dieser Grillart viel schonender. Man kann zum Beispiel mit wesentlich niedrigeren Temperaturen arbeiten. So wird vor allem Gemüse schonend gegart, und Fleischstücke bleiben schön saftig.

Der Lavasteingrill ist innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit, da das Aufheizen der Steine sehr schnell vonstatten geht. In der Regel kann man schon nach 15 bis 20 Minuten mit dem Grillen beginnen. Beim Grillen ist die Rauchentwicklung minimal, so dass man auch wunderbar auf dem Balkon grillen kann.

Wie reinigt man einen Lavasteingrill?

Die Reinigung eines Lavasteingrills ist aufwändiger als bei einem gewöhnlichen Gasgrill. 

Nach dem Grillen sollte man zunächst grob anhaftende Speisereste vom Grillrost entfernen. Anschließend empfiehlt es sich, den Grill erneut auf maximale Temperaturen aufzuheizen. Bei diesem Vorgang verbrennen jegliche weitere Reste von der Grillfläche. Nach dem Abschalten setzt man eine Grillbürste ein, um die Grillroste wieder in Schuss zu bringen. 

Die Außenseiten des Grills behandelt man mit einem speziellen Grillreiniger. Nach der kurzen Einwirkzeit kann man die Flächen mit einem Lappen bearbeiten und reinigen.  

Bei der Reinigung des Grills ist auch der Zustand der Lavasteine zu bewerten. Insofern diese stark verschmutzt oder porös sind, sollte sie gereinigt oder ausgetauscht werden. Mehr dazu im folgenden Absatz. 

Wie reinigt man Lavasteine richtig?

Anhaftendes Fett an Lavasteinen hat nicht nur einen Einfluss auf die Leistung, sondern auch auf die Rauchentwicklung. Bewährt hat sich zum Beispiel das Auskochen der Steine in Essigwasser, das erhöht auch die Lebensdauer der Lavasteine. Nach dem Auskochen in Essigwasser können die Steine zum Trocknen auf den Grill gelegt werden, im Gegensatz zur Seifenlauge sind die Steine sofort wieder einsatzbereit.

Stark verschmutzte und poröse Lavasteine sollten gegen neue ersetzt werden. Wird der Gasgrill sehr häufig benutzt, kann man den Austausch in jeder Saison vornehmen.

Nur wer sich regelmäßig um den Austausch der Lavasteine kümmert, kann die volle Leistung eines Lavasteingrills ausschöpfen. 

Fazit

Mit einem Lavastein Gasgrill lassen sich unzählige Gerichte und Speisen zubereiten. Im Vordergrund steht dabei vor allem das besondere Grillaroma. Wer sich regelmäßig um die Pflege, Reinigung und den Austausch der Lavasteine kümmert, wird lange Spaß an diesem Grilltyp haben. 

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/glut-feuer-brennen-hei%c3%9f-hitze-3603783/

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?